CBG Infrarot Thermografie Technik

Energieverluste visualisieren

Wärmebrücken sind nicht nur Energieverluste, hier kann es auch zur Außenkondensation bzw. zum Auftreten von Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft kommen. Die Folgen sind Schimmelpilzbefall und Schwarzfleckenbildung. Durch Infrarotbilder sind diese Fehlstellen frühzeitig zu erkennen.

Schadensfeststellung von durchfeuchteten Flachdächern

Insbesondere bei den bekiesten Flachdächern ist die Schadensordnung durch umfangreiches Aufnehmen der Kiesschüttungen und durch Dachöffnungen mit hohen Kosten und neuen Durchdringungsrisiken verbunden.

Mit der Infrarot-Thermografie ist die Ortung von Leckagen an Flachdächern eine optimale Anwendungsmöglichkeit. Da durchfeuchtete Stellen in der Dachkonstruktion die von der Sonne eingebrachte Wärme länger speichern, kann das Ausmaß einer Durchfeuchtung mit der Wärmebildkamera ohne mechanische Beschädigung der Dachhaut aufgefunden und eingegrenzt werden. Die Kosten und der Umfang einer solchen Schadensordnung kann somit erheblich verringert und die ein oder andere Gesamtsanierung eines Daches vermieden werden. Gleichzeitig kann nahezu sichergestellt werden, dass alle durch-feuchteten Bereiche lokalisiert sind und Schimmel und Folgeschäden bei eventuell zu geringer Austrocknung vermieden werden.

Baumängelfeststellung

Mit der Infrarot-Thermografie-Technologie können wir - als schnellste und einfachste Methode mögliche Baumängel aufdecken – eine zügige Sanierung der Schäden einleiten und nach Fertigstellung derselben mit der Überprüfung von eingeleiteten Austrocknungs-maßnahmen beginnen. Mit drei bis vier Nachmessungen kann mit Hilfe der Infrarot-Kamera der Erfolg der Trocknungsmaßnahmen dokumentiert werden.

Schimmelpilzbefall rechtzeitig erkennen und Gesundheit schützen

Nicht nur die Bausubstanz wird beeinträchtigt, Gesundheitsgefährdung insbesondere Allergien können in Gebäuden entstehen, in denen dieser Schaden auftritt. Beste Wachstumsvoraussetzungen finden die Pilzsporen, wo Feuchtigkeit aus der Umgebungs-luft sich zu Tröpfchen kondensieren kann. Leime, Tapeten und verschiedene Farben sind beste Nährböden für die Pilzsporen. Zur Verhinderung der Schwarzpilzbildung ist eine aktuelle Taupunktvisualisierung erforderlich. Diese kann mit der Thermografie-Technik ohne größeren Aufwand dokumentiert werden.